Laszlo Hudacsek, Perkussion Percussion, Schlagwerk Neue Musik, Neue Medien, Solo, Ensemble, Orchester

Fascinating indeed is the marvellous variety of sounds, forms and expressions all encompassed in percussion instruments!
My goal in this world is:
- to discover new connections and techniques; not only to explore and to develop new instruments but also to share this knowledge with those impassioned.
- to express the unfathomable as a shaman.
- to build a bridge from the past to the present, through the medium of mankind's possibly oldest group of instruments.
The terrain particularly suited for these goals is that of contemporary music.
In a professional manner, I wish to extend the percussion repertoire in co-operation with well-known as well as young contemporary composers.
I have acquired experience as a soloist in ensembles and orchestras.
I play full solo concerts at festivals, as well as individual pieces accompanying special events, occasionally relying on modern media.
I would prefer to play as a soloist with ensembles and orchestras but I have experience and take great pleasure in playing with smaller groups of musicians, actors, dancers...
I am ready to equip entire orchestra projects with special percussion instruments. Past performances include: Unsuk Chin: Violinkonzert / Péter Eötvös: Zero Points / Karlheinz Stockhausen: Gruppen / Edgard Varèse: Amérique.

-

Die reiche Vielfalt von unzähligen Klängen und Ausdrucksformen der Perkussionsinstrumente fasziniert mich sehr.
Mein Ziel ist es, neue Klangkombinationen, instrumentale Verknüpfungen und Spieltechniken zu erforschen und zu benennen. Dem musikalisch Unaussprechlichen möchte ich (m)eine Stimme geben. Mit den wohl ältesten Schlaginstrumenten lässt sich ein Bogen von der Gegenwart aus weit in die Vergangenheit spannen – als zwischen Sprache und Musik, Kultur- und Naturklang noch kein Unterschied herrschte.
Die zeitgenössische Musik bietet für das Betreten von klanglichem Neuland das beste Terrain.
Zusammen mit jungen Komponisten und Interpreten unserer Zeit erarbeite ich ein neues Repertoire.
Als Solist, Ensemble-Musiker und auch als Orchesterintrumentalist erweitere ich ständig meinen künstlerischen Horizont.
Die Neuen Medien helfen mir, abseits tradierter Aufführungsformate in bisher unbekannte perforrmative Bereiche vorzudringen.
Mein Aufführungssprektrum reicht vom Soloauftritt, über das Ensemble- und Orchesterkonzert bis hin zur Arbeit mit Schauspielern und Tänzern.
Für spezielle Projektanfragen verfüge ich über einen reichen eigenen Fundus an Perkussionsinstrumenten, etwa für das Violinkonzert von Unsuk Chin / Zero Points von Péter Eötvös / Gruppen für zwei Orchester von Karlheinz Stockhausen oder Amérique von Edgard Varèse.